Museen über den Grenzen 2014

Im Jahre 2013 habe ich über das Projekt “Museen über den Grenzen” geschrieben (HIER KLICKEN). Die Zeit läuft sehr schnell, und schon jetzt können Sie die Früchte des Projekts bewundern (sowohl im Archäologisch-Historischen Museum in Elbing als auch im Museum Friedländer Tor in Königsberg). 

Ein paar Worte zum Thema der Elbinger Initiativen. Das Museumsgebäude des Geländes am Schloss wurde sehr schön renoviert. Sie können dort zwei neue Ausstellungen bewundern. Eine von denen heißt “Zeugnisse. Geschichte in Gesichtern – Gesichter in der Geschichte”. Die Eröffnung der Ausstellung hat am 30. August stattgefunden. Zu sehen sind hier Fotos von Zeitzeugen sowie von ihren Familien, Archivfotos, und auch die durchgeführten und verfilmten Interviews kann man dort sehen. Autorinnen der Ausstellung im Archäologisch – Historischen Museum in Elbląg sind Alicja Janiak und Małgorzata Gizińska.

Die Ausstellung Zeugnisse

g1699_p1

In dem Ausstellungsraum wird auch das Stadtmodell von Hans – Joachim Pfau präsentiert. Der 1. Vorsitzende vom Elbing Club Pangritz Kolonie hat dem Archäologisch – Historischen Museum in Elbing sein eigenhändig angefertigtes Stadtmodell übergeben. Das Stadtmodell zeigt den Friedrich – Wilhelm Platz) vom Anfang des 20. Jahrhunderts.

Hans Joachim Pfau mit seinem Stadtmodell

 

das Stadtmodell von Hans Joachim Pfau

Das ist aber nicht alles! Am 7.09, am Sonntag hat das Familienpicknick auf dem Hof des Archäologisch – Historischen Museums in Elbląg stattgefunden. Die Veranstaltung war verbunden mit der neuen Ausstellung unter dem Titel „Elbląg reconditus” sowie mit der Premiere des holographischen Films „Geschichte über den Grenzen“. Das Drehbuch hat auf Grund von dem Konzept entstanden, das von den Angestellten des Archäologisch-Historischen Museums in Elbląg bearbeitet wurde. Regisseur des Films ist Marcin Borhardt.

Falls Sie noch Zweifel haben, möchte ich Sie dazu ermuntern, das Elbinger Museum zu besuchen. Sehr interessante neue Inhalte, neue Ausdrucksformen sind dort zu bewundern. Die neuen Ausstellungen und der Film sind etwas, was auch Jugendliche erfolgreich ansprechen kann!

Hier noch die Linkseite vom Projekt: HIER KLICKEN.



3 Kommentare

  1. […] Film, der im Rahmen des Projekts “Museen über den Grenzen” entstanden ist, steht schon im Netz zur Verfügung. Ich hoffe Sie werden viel Spaß haben. Ich […]

  2. Vielen Dank für die Übermittlung dieses interessanten Films !! Zu bedauern ist, daß die Mundbewegungen der im Film zu sehenden Zeitzeugen nicht mit dem zu hörenden Wort übereinstimmen. Von Herrn von der Groeben (nicht: Groben), vor allem aber von dem kompetenten Herrn Schuch hätte man gern mehr vernommen.

    Zu begrüßen ist, daß die alte Elbinger „Schloßbrauerei“, die im 19. Jahrhundert meiner Familie gehörte, nun als Museum eine so wunderbare Verwendung gefunden hat.

    Freundliche Grüße vom Rhein

  3. Ich habe mir im September die Ausstellung Zeugnisse… vor Ort angeschaut.
    Beeindruckend.
    Ich war mit 3 Freunden da, die nichts mit Elbing zu tun haben,die tief bewegt waren.
    Auch die Darstellung des Krieges im ersten Stockwerk, trug dazu bei.
    Glückwunsch an die Veranstalter.

    Freundliche Grüsse aus Norddeutschland

    Bernd Borkowski

Kommentar schreiben