Elbing vor 1945

Eine neue Entdeckung in Elbing!

Wieder ist einige Zeit vergangen. Ich habe ein wenig geschwiegen, aber der Grund war eine Menge von Arbeit. Ich hoffe Sie werden das mir verzeihen. Alle E-mails beantworte ich im Laufe der kommenden Tage- leider auch in diesem Falle muss ich einen Rückstand nacharbeiten.

Aber jetzt eine kurze, jedoch sehr positive Info. Im Hof des Elbinger Museums wurden ganz große Holzkonstruktionen entdeckt. Was kann das sein? Genau werden wir im November wissen. In einem Monat wird nämlich das Alter des Holzes festgelegt. Es kann sein wir haben hier mit einer alten Kreuzritter- bzw. Wikingerfestung  zu tun. Das könnte eine wirklich relevante Entdeckung in Hinblick auf europäische, historische Studien sein.

Wir warten also und drücken die Daumen!

Der Fluss Elbing

Keine Anmerkungen »

Zwei schlechte Nachrichten

Die erste schlechte Nachricht: die Sommersaison ist zu Ende. Die zweite schlechte Nachricht ist es, dass wir im Jahre 2013 keine Möglichkeit haben werden, mit dem Schiff auf Schienen zu fahren. Der Oberländische Kanal wird nämlich wegen der Sanierungsarbeiten außer Betrieb sein.

Ich trage gerne ein paar wunderschöne Fotos von Włodzimierz Wawro ein. Die Fotos wurden im August 2012 gemacht. Vielen Dank!

Oberländer Kanal Schiffe auf Schienen

Lesen Sie den Rest! »

1 Anmerkung »

Knochen und Schädel an der Heil. Leichnamkirche in Elbing

An der Heiligen Leichnamkirche wurden Knochen und Schädel gefunden. Dort befand sich ein alter Friedhof, und jetzt wird es hier ein neuer Straßenweg gebaut.  Vermutlich stammen die Überreste aus der Zeit noch vor dem 2. Weltkrieg. Die Fußgänger haben die Polizei informiert. Die Staatanwaltschaft hat sich schon auch damit beschäftigt.

Hier finden Sie noch aktuelle Fotos: Knochen und Schädel.

Hier trage ich noch zwei Fotos von der Kirche, die schon vor einiger Zeit von Damian Nowacki gemacht worden sind:

Heilige Leichnahmkirche Elbing

Lesen Sie den Rest! »

Keine Anmerkungen »

Die St. Georgs-Kapelle wird renoviert

Die St. Georgs-Kapelle (poln. Kościół Św. Jerzego) befindet sich östlich der Altstadt, in der heutigen Bema Straße.

Zum erstem Mal ist die Kapelle im Jahre 1340 erwähnt worden. Das ist also eine alte, und sehr wertvolle Sehenswürdigkeit. Die Kapelle war leider jahrelang vernachlässigt. Jetzt wird das Dach renoviert, was mich besonders freut.

Die St. Georgs-Kapelle in Elbing

Lesen Sie den Rest! »

2 Anmerkungen »