Eindrücke

Elbinger Schüler in Bayern!

In den Tagen 12-21.09.2014 haben die Schüler der Kunstoberschule in Grunau Höhe (Liceum Plastyczne w Gronowie Górnym) und die Schüler des Gymnasiums Nr 9 in Elbing (die ehemalige Schichauschule) Bayern besucht. Die Jugendlichen haben Sprache, Kultur und Geschichte gelernt, und das alles in einer bildschönen Gegend.

Die gemeinsame Bildungsreise konnte dank den deutschen Institutionen und Vereinen sowie dank des Engagements von vielen Privatpersonen stattfinden. Ich, als eine der Betreuerinnen der reisenden Gruppe, möchte mich herzlichst bedanken bei:

• dem Haus des Deutschen Ostens;
• der Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen, Landesgruppe Bayern;
• dem Elbing -Club-Pangritz-Kolonie;

Das war eine unvergessliche Reise- sowohl für die Schüler als auch für die Lehrer, die Tag für Tag das wachsende Interesse der Jugendlichen beobachten konnten. Manche von denen waren zum ersten Mal in Deutschland überhaupt, und haben auch die ersten Eindrücke gesammelt, die hoffentlich dazu beitragen, dass sie in Zukunft etwas bewusster die deutsche Kultur und ihre Vielfalt wahrnehmen werden.

Ein paar Fotos von der Reise. Ich träume von den schönen Aussichten immer noch…

Elbinger Reise nach Bayern

Lesen Sie den Rest! »

Keine Anmerkungen »

Der Platz an der Elbinger Nikolaikirche

Am 17. Juli wurde der Platz an der Elbinger Nikolaikirche offiziell eröffnet. Die Elbinger haben jetzt die Möglichkeit an der Fontäne eine schöne Zeit zu verbringen. Sie arbeitet von 9.00 bis 22.00 Uhr. Um 19.00 sowie um 21.30 Uhr kann man auch Lichteffekte bewundern. Natürlich sind vor allem Kinder von der Neuheit verblüfft, obwohl auch Erwachsene ihre Zufriedenheit mit der Initiative deutlich aussprechen.

Auf dem Platz befindet sich jetzt auch ein geschichtliches Spiel, das sich auf die Vergangenheit Elbings bezieht. Es gibt da auch eine interaktive Tafel die über die Landkarte der Elbinger Altstadt verfügt. Innerhalb von 20 Minuten kann jeder Elbinger die Geschichte der Stadt kennen lernen. “Wir wollten etwas sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gestalten” – sagt Tomasz Gliniecki vom Elbinger Museum.

Hier (KLICKEN) finden Sie ein paar schöne Fotos (unter dem Artikel).

der Kirchenplatz

Lesen Sie den Rest! »

1 Anmerkung »

Die Elbinger Nikolaikirche und der Kirchturm nochmals

Im Sommer 2013 habe ich geschrieben, dass an der Nikolaikirche ein Platz entstehen sollte, und dass der Kirchturm renoviert wird. Hier können Sie die Nachricht lesen. Heute habe ich vom Elbinger Stadtamt die Information erhalten, es sind schon konkrete Vorschläge/ Projekte erschienen. Die Firma Arkon Atelier hat dem Stadtamt zwei Entwürfe für die Bebauung des Kirchplatzes und einen Entwurf für den Kirchturm vorgestellt. Jetzt wird das Stadtamt ein wenig Zeit haben, um sich mit den Projekten vertraut zu machen, und sie gründlich analysieren zu können. Ich bin richtig gespannt darauf, wie der Kirchturm umgebaut und renoviert wird, so dass wir alle den Kirchturm und die ganze Stadt und die Gegend von oben bewundern können.

der Kirchplatz Lesen Sie den Rest! »

2 Anmerkungen »

FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GLÜCKLICHES NEUES JAHR 2014

Alles Beste wünsche ich meinen lieben Freunden und Lesern. Hoffentlich werden wir alle im neuen Jahr 2014 diese schöne Stadt Elbing/ Elbląg noch mehr entdecken und noch besser verstehen können.

Kurz vor Weihnachten möchte ich Ihnen etwas zeigen, und zwar die Weihnachtskrippe von Hans Joachim Pfau, die er dem Archäologisch-Historischen Museum in Elbląg (und auch mir) geschenkt hat.

Alicja Janiak, Angestellte vom Elbinger Museum, ist auf die Idee gekommen, die Weihnachtskrippe von Herrn Pfau als Hauptmotiv für die Weihnachtskarte des Museums anzuwenden.

Die Karten werden leider nicht verkauft. Das Museum hat sie an Museumsfreunde verschickt.

Mir gefällt die Idee sehr!

Weihnachtskrippe 1

Lesen Sie den Rest! »

1 Anmerkung »