Nachrichten

Elbinger Nachrichten

Die Elbinger Nikolaikirche und der Kirchturm nochmals

Im Sommer 2013 habe ich geschrieben, dass an der Nikolaikirche ein Platz entstehen sollte, und dass der Kirchturm renoviert wird. Hier können Sie die Nachricht lesen. Heute habe ich vom Elbinger Stadtamt die Information erhalten, es sind schon konkrete Vorschläge/ Projekte erschienen. Die Firma Arkon Atelier hat dem Stadtamt zwei Entwürfe für die Bebauung des Kirchplatzes und einen Entwurf für den Kirchturm vorgestellt. Jetzt wird das Stadtamt ein wenig Zeit haben, um sich mit den Projekten vertraut zu machen, und sie gründlich analysieren zu können. Ich bin richtig gespannt darauf, wie der Kirchturm umgebaut und renoviert wird, so dass wir alle den Kirchturm und die ganze Stadt und die Gegend von oben bewundern können.

der Kirchplatz Lesen Sie den Rest! »

2 Anmerkungen »

Wir lieben das Marschland der Weichsel

Letztens ist ein neuer Verein entstanden. Er heißt “Wir lieben das Marschland der Weichsel” (poln. Stowarzyszenie Kochamy Żuławy). Die Mitglieder sind Menschen, die sich für das Marschland sehr interessieren, sowohl in Bezug auf die Vorkriegszeit als auch auf die Gegenwart. Der Verein bemüht sich, lokale Sehenswürdigkeiten zu retten, und er beschäftigt sich auch mit den Traditionen und mit der Geschichte. Der Verein hat auch eine Facebookseite!

der Verein Kochamy Żuławy

Lesen Sie den Rest! »

5 Anmerkungen »

Deutsch-polnischer Schüleraustausch im Kreis Elbing

Am 22. November 2013 wurde das deutsch-polnische Treffen von 61 Jugendlichen aus dem Kreis Elbing (Polen) und Steinburg (Deutschland) beendet. Das Projekt hat eine Woche gedauert und wurde vom Landratsamt Elbląg organisiert und vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert.

Das Hauptthema war Ökologie. Die deutsche Jugend hat bei ihren polnischen Freunden gewohnt. Im März werden auch die Polen nach Deutschland fahren. Die Jugendlichen haben zusammen gelernt, gereist und auch Sport gemacht. Zum Abschied gab es Tränen, weil alle wirklich viel Spaß daran hatten.

Ich hatte auch viel Spaß, obwohl ich zur Jugend nicht gehöre. Ich konnte beobachten, wie die Jugend die Kommunikationsprobleme wirksam bewältigt hat, und die äußerst sympathischen deutschen Lehrer haben mir das deutsche Schulsystem näher gebracht. Das fand ich sehr interessant!

Vielen lieben Dank für die schöne deutsch-polnische Begegnung und viele schöne Grüße von der Kunstoberschule in Gronowo Górne!

Die deutsch-polnische Jugend in Danzig

Lesen Sie den Rest! »

Keine Anmerkungen »

Die Geschichte unserer Stadt auf den Straßen

Ich habe letztens über eine sehr interessante Initiative gelesen, die Histokafle heißt. Histo- also Historie, und -kafle also Kacheln. Und so wörtlich sollte man das auch verstehen. Es geht einfach darum, unsere Stadtgeschichte auf den Bürgersteigen (also auf “Kacheln”) zu zeigen. Diese Form sollte auch Jugendliche ansprechen und ihre Neugier wecken.

Histokafle - Elbinger Initiative

Lesen Sie den Rest! »

Keine Anmerkungen »