Sehenswürdigkeiten

Elbinger Sehenswürdigkeiten werden renoviert!

Unsere Gemeinde wird in diesem Jahr 200.000 PLN für die Renovierungs-, Restaurierungs- und Konservierungsarbeiten ausgeben.  Selbst 49.000 PLN  wird die Renovierung des Hauses an der ehemaligen Carl– Pudor– Str., in der Nähe vom Heimstättenpark, kosten. Das Haus wurde im Jahre 1928 gebaut, und ist heute ein Wohnhaus.

Hier das Foto von Damian Nowacki, das schon vor einiger Zeit gemacht wurde. Vielen Dank!

das Haus an der Carl – Pudor – Str. in Elbing

Keine Anmerkungen »

Der neue Platz an der Nikolaikirche und der Kirchturm erreichbar für alle!

Es gab verschiedene Pläne und verschiedene Versprechungen. Am 14.06.2013 wurde das alles von dem Elbinger Informationsportal PortEl.pl, auf Grund von den Aussagen von der Sprecherin des Elbinger Stadtamtes, ein wenig konkretisiert.

An der Nikolaikirche soll bald ein Platz mit einer Fontäne entstehen, der zur altstädtischen Erholungsstätte wird. Es gibt noch keine konkreten Angaben zu den Einrichtungen, die sich da befinden werden.

Der Kirchturm wird aber endlich zum Aussichtspunkt! Ich habe über diesen Plan schon HIER geschrieben. Sowohl Elbinger als auch Touristen werden von oben die Landschaft Elbings bewundern können.

Das alles wird schon im Juni 2014 fertig sein. Wir drücken die Daumen, damit alles planmäßig verläuft!

Nikolaikirche in Elbing

4 Anmerkungen »

Die ehemalige Jahnschule in Elbing

Die ehemalige Jahnschule ist Ihnen bestimmt bekannt. Endlich wird die Schule renoviert. Die Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten werden sehr komplex sein, d.h. sie werden: das Dach, die Ventilation, das Heizungssystem, Fensterholzbauelemente u. v. a. umfassen. Das alles wird aus den europäischen Fonds sowie aus dem Stadthaushalt finanziert. Das ist eine sehr gute Nachricht, weil die Schule in letzter Zeit leer steht…

Jahnschule in Elbing

 

Keine Anmerkungen »

Das Altstadtmodell von Herrn Pfau

Schon vor ein paar Monaten habe ich über das Altstadtmodell von Herr Pfau geschrieben. Sie können HIER mehr zu diesem Thema lesen.

Letztens habe ich die Informationen von Herrn Pfau gelesen, und ich trage sie gerne ein:

„Eine gute Nachricht, die Mitglieder vom Pangritz-Club und die Sponsoren vom Elbinger Altstadt-Modell reisen mit einem Bus nach Elblag zur feierlichen Übergabe des Elbinger Altstadtmodells am 2. Juni 2013 vormittags im Alten Rathaus am Alten Markt, wo dieses Modell hoffentlich für immer unserer Nachwelt erhalten bleibt. Gleichzeitig möchte ich Elbinger Münzen, die in Elbing 1635 in der Heilig- Geist- Str. im Münzmeisterhaus geprägt wurden ausstellen, Darunter drei verschiedene Stuhmsdorfer Friedenstaler aus Elbing!”

Hier noch die Fotos von dem Altstadtmodell von Herrn Pfau:

die Arbeit von Herrn Pfau an dem Altstadtmodell

Lesen Sie den Rest! »

Keine Anmerkungen »