Alstadt Elbing

Das Stadtmodell Elbings um 1635

Einige von Ihnen wissen vielleicht schon, dass Herr Pfau an dem Stadtmodell Elbings 1635 arbeitet.

Warum gerade Elbing 1635?

„Nun das war genau 300 Jahre vor meiner Geburt, und ein Jahr vor Fertigstellung der schwedischen Verteidigungsanlagen. Gustav Adolf ist 1626 in Elbing einmarschiert, und ließ sofort mit dem Bau der Mauern beginnen, was 10 Jahre gedauert hat. An meinem Modell sieht man wie noch der Danziger Graben nicht ganz fertig ist, ich habe eine Baustelle da eingerichtet, also ein Jahr vor der Fertigstellung.”- schreibt Herr Pfau.

Das Stadtmodell ist unverkäuflich. Herr Pfau hat beschlossen, dieses Modell für das Museum in Elbląg zum Geschenk zu bauen. Es sollte bis zum 1. Juli 2013 schon fertig sein.

Herr Pfau basiert auf der reichen Literatur, die er gesammelt hat, und das Erste Drittel der Arbeit ist schon hinter ihm.

Ich wünsche Herrn Pfau viel Erfolg, und kann das Stadtmodell in Elbing nich erwarten.

sas Stadtmodell von Herrn Pfau

Lesen Sie den Rest! »

2 Anmerkungen »

Die Ausstellung von Werner Grunwald

Heute, am 13. August 2012 um 18.00 Uhr, wird die Vernissage der Ausstellung von Zeichnungen von Werner Grunwald im Elbinger Altstadtrathaus stattfinden.

Präsentiert werden Arbeiten des Elbinger Künstlers, die das Elbinger Museum vom Autor selbst bekommen hat.

Werner Otto Grunwald ist im Jahre 1917 in Elbing geboren, und war Schüler von Anton Barmwoldt. Er ist in Oldenburg im Jahre 2007 gestorben.

Die Ausstellung ist zu sehen bis Ende August im Elbinger Altstadtrathaus.

Werner Grunwald

Keine Anmerkungen »

Archäologische Arbeiten haben begonnen

Vor einiger Zeit habe ich Sie über eine interessante Entdeckung in der Pocztowa Str. informiert. Am letzten Freitag (10.08.2012) haben die archäologischen Arbeiten begonnen.

Gestern haben wir einen Spaziergang gemacht, und ich hatte das Glück, Frau Grażyna Nawrolska zu treffen, die die Arbeiten leitet. Sie hat mir gesagt, die Mauerbefestigungen stammen vom 16. Jahrhundert, und sind eine so genannte “piatta forma”.

In kommenden Tagen werden noch weitere Mauerteile aufgedeckt. Die Arbeiten sollten bis zum Ende August beendet werden, so dass der Bau des Straßenwegs 503 fortgesetzt werden kann.

Das besondere daran ist es, wie fest und solid die Mauer sind. Vor allem, wenn man sich vorstellt, dass die Straßenbahnen auf der Straße jahrelang fuhren. Niemand wusste aber, dass unter der Straße so ein “Schatz” steckt. Sehr interessant!

Archäologische Arbeiten in Elbing haben begonnen

Lesen Sie den Rest! »

Keine Anmerkungen »

Das Elbinger Markttor und die Straßenbahn in der Altstadt

Letztens habe ich Sie informiert, dass man Bier in der Elbinger Straßenbahn in der Altstadt trinken kann. Jetzt möchte ich ein paar Fotos von der Straßenbahn, von dem Elbinger Markttor und vom Alten Markt eintragen. Ich habe sie von einem sehr netten Fotograf bekommen, und zwar von Włodzimierz Wawro. Vielen Dank!

die Elbinger Strassenbahn und das Markttor

Lesen Sie den Rest! »

4 Anmerkungen »